Der Frankenpfalzexpress

 

Die Frankenpfalz

Wo Oberfranken, Mittelfranken und Oberpfalz zusammentreffen, liegt die Region FrankenPfalz. Hier findet der Besucher eine Reihe beliebter Freizeitziele, die einfach und schnell mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen sind.

Bekannt sind das Hirschbach-, Pegnitz und Lehenhammertal, sie laden zu reizvollen Wanderungen ein. Lohnend sind auch die Besichtigungen mehrerer Schau- und Naturhöhlen oder die Einkehr in der Zant- und Ossingerhütte oder bei der Osterhöhle. Eine besonders originelle Einkehrmöglichkeit bietet der umgebaute Rast- Waggon am Bahnhof Rupprechtstegen. Besuche wert sind zudem der Markt Königstein und das Bergdorf Hartenstein mit dem Hirtenberg als lohnendem Aussichtspunkt.

Ins Herz dieser Ausflugsregion fährt der FrankenPfalz-Express. Er verkehrt zwischen Königstein und Hersbruck über´s Hirschbachtal und bedient den Bahnhof Hersbruck mit Pendolino-Halt. Damit erreichen sowohl Besucher aus Richtung Nürnberg als auch aus Amberg die Ausflugsziele mit schneller Anfahrt.

Informieren Sie sich auf unseren Seiten über die vielfältigen Ausflugsmöglichkeiten in der FrankenPfalz.
 
 
 

Das Hirschbachtal

Schon sehr lange gilt das Hirschbachtal als eines der schönsten und beliebtesten Wander- und
Klettergebiete der Frankenalb. Nicht nur am Norissteig entdeckt man imposante Felsformationen oder Hänge mit seltenen Pflanzen. Auch der klare Hirschbach macht das Tal mit seinen vielseitigen Einkehrmöglichkeiten zu einem lohnenswerten Ausflugsziel für Wanderer. In der Nähe von Achtel ist nach einer rund halbstündigen Wanderung im Rinnenbrunner Forst auf einer Anhöhe der größte Kallmünzer Stein der Frankenalb mit einem Gewicht von ca. 100 Tonnen zu bewundern. Eine Schautafel beim Stein informiert über weitere Details.

Drei Kilometer nord-östlich von Hirschbach sind mächtige Betonfundamente am Berg zu sehen. Sie sind denkmalgeschützt. Infotafeln zeigen und erklären anschaulich, was hier bei Oberklausen in den Jahren 1937–1939 entstanden ist: Ein originalgetreuer Teilmodellbau für das geplante Deutsche Stadion in Nürnberg auf dem Gelände der Reichsparteitage, das mit 540 m Länge, 445 m Breite und einer Höhe von  87 m das größte Stadion der Welt werden sollte.  Drei Tribünenränge wurden in Originalgröße mit 42.000 Sitzplätzen im Hirschbachtal in den Hang hineingebaut. Das Deutsche Stadion sollte 405.000 Sitzplätze haben (zum Vergleich: Das Frankenstadion in Nürnberg fasst ca. 45.000 Sitzplätze). Besucher sollten den großen Berg – oder wie er im Volksmund bezeichnet wird: „Stadionberg“ – erklettern. Ganz oben wären die letzten Sitze gewesen, die Dimensionen lassen sich von hier am besten begreifen. Das Stadion wurde nach dem Krieg abgebrochen und diente als Steinbruch für die zerstörten Häuser in der Region.  Der steile Hang ist jetzt Standort vieler heimischer, teilweise auch seltener Orchideen geworden.

Der Ortsteil Eschenbach (Gemeinde Pommelsbrunn) liegt am Tor zum Hirschbachtal. Nach ca. 13 km mündet hier der Hirschbach in die Pegnitz. Die Gastronomie im Ortskern mit seinen alten Häusern, der Kirche und dem Schloss lädt zum Verweilen ein. Der Wengleinpark bei Eschenbach ist eine seit 1995 anerkannte Umweltstation und ein Naturschutzgebiet mit 1,8 km langem Lehrpfad und Informationshaus.
 
 
 

Königstein

Eingebettet in die reizvolle bayrische Juralandschaft liegt der Markt Königstein. Das größte Kapital des staatlich anerkannten Erholungsortes ist die Natur. Herrliche Berge und Mischwälder mit imposanten Felsengruppen und Höhlen laden auf 125 km gut markierten Wegen zu erholsamen Wanderungen ein. Eine anschließende Erfrischung bietet die Kneippanlage und das Freibad mit großer Liegewiese (Eintritt frei). Ein besonderes Kleinod ist der Botanische Lehrpfad mit seiner vielfältigen und interessanten Flora und Fauna: u. a. zahlreiche Orchideenarten und viele seltene, gesetzlich geschützte Pflanzen.

Vom Aussichtsturm auf dem Ossinger (653 m) genießt man einen sagenhaften Blick in die Ferne. Direktaufstieg mit dem von der Haltestelle Bischofsreuth zur Ossinger Hütte. Weitere Sport- und Freizeitmöglichkeiten: Klettern, Reiten, Tennis, Kegeln, geführte Wanderungen (Wanderwochen), Orchideen- und Kräuterführungen, Konzerte uvm. Zahlreiche sehr gut geführte gastronomische Betriebe sorgen mit preiswerten Oberpfälzer Schmankerln für Ihr leibliches Wohl.
Näheres unter www.markt-koenigstein.de


Sehenswürdigkeiten
Romanische Doppelkapelle Breitenstein, St. Georgskirche, Johanniskapelle, Botanischer Lehrpfad, Ossinger mit Aussichtsturm, Steinbergmassiv, Kühloch
 
 
 
VON INTERESSE
bild_alternativtext

Auerbacher Frühlingserwachen 2017

2017 wieder mit dabei: Sofort im Kalender eintragen Frühlingserwachen in Auerbach am 25.-26.3.2017 Helmut Ott (...)
bild_alternativtext

Neu für die Region Altdorf

Die neuen Busverbindungen für die Region Altdorfer Land. Altdorf - Burgthann (...)
bild_alternativtext

Meidenbauer & Ökologie

Der Bus - Die ökologische Alternative. Der Bus ist nicht nur mit Abstand das sicherste sondern auch das umwelt-freundlichste (...)
bild_alternativtext

Meidenbauer & Qualität

Unsere langjährige Firmentradition ist für uns zugleich Verpflichtung, jeden Tag aufs Neue unser Bestes zu geben (...)
 
MEIDENBAUER BEDEUTET
Familienunternehmen seit 1935
Ihre Zufriedenheit zählt
Ihre Wünsche sind uns wichtig
Kompetente und geschulte Mitarbeiter
Alles auf dem neuesten Stand
KONTAKTINFOS
Meidenbauer e.K.
Inh.: M. Kugler
Funkenreuther Str. 5
92281 Königstein/Opf.
+49 (0) 9665 95043
+49 (0) 9665 95045
MEHR MEIDENBAUER
MEIDENBAUER STEHT AUCH FÜR
 
 
KontaktImpressumAGB
Der Oberpfälzer Reisedienst mit Herz